•  
  •  

IBSK Ihr Partner für Glaskratzer-Entfernungen

­Online-Formular

Bestimmen Sie die Beschädigung der Glasoberflächen:

1. Sehr tiefe Kratzer:

Sind stark fühlbar (Fingernagelprobe), Scratching-Schäden verursacht durch Hartmetallstifte, Reissnadeln oder Stahlnägel etc.

2. Tiefe Kratzer:

Sind deutlich fühlbar (Fingernagelprobe), Kratzer von Schleifmaterialien, Schleifpapier und Schweissperleneinbrand

3. Mittlere Kratzer:

Sind kaum fühlbar (Fingernagelprobe) aber gut sichtbar, Kratzer von Seifenstahlwolle, Küchenschwamm und Einbrand von Schleiffunken

4. Leichte Kratzer:

Sind nicht fühlbar, aber zu sehen, Kratzer von Staubpartikeln

5. Verätzungen und Ablagerungen:

Rauhe, matte Oberflächen, Ablagerungen von Beton Kupfer oder Zink

6. Ermittlung der Schadstellen

Ermitteln Sie nun die Beschädigungsflächen in m2 (innen oder aussen) sowie die Anzahl der Beschädigungen und Eigenschaften der Schadstellen (gemäss Bestimmungstabelle 1-5, z.B leichte Kratzer etc.). Nennen Sie uns weiter die Objektart der Oberflächenbeschädigungen. z.B. Schaden an Immobilien- und Gebäudeverglasungen, EFH, MFH, Wohnungen, Glas-Fassaden, Schaufenster, Terassentüren, Wintergärten etc.

  • Reload